os x

Aufgrund des Wechsels zum mac findet derzeit die Weiterentwicklung von TTCut unter OS X statt.
Dies hat aber, dank Qt, auf die plattformunabhängigkeit (vor allem Linux) keine negativen Auswirkungen. Im Gegenteil. Durch die Portierung wurden etliche, Codeteile überarbeitet und durch entsprechende Qt-Methoden ersetzt.

So wurden zum Beispiel sämtliche Routinen, die mit dem File-I/O zusammenhängen auf die entsprechenden Qt-Methoden umgestellt. Nach anfänglicher Befürchtung, dadurch Performance-Einbussen in Kauf nehmen zu müssen, erwies sich die Umstellung eher als Performance-Steigerung beim Lesen und Schreiben der Dateien.

Derzeit gibt es keine offizielle Version (weder im svn, noch als tar-ball) dieser “neuen” TTCut-Version.
Ich werde aber versuchen noch dieses Jahr (2008!) das svn-Repository entsprechend zu aktualisieren.

Sobald die neue Version eingecheckt ist wird es an dieser Stelle eine entsprechende Installationsanleitung geben.