archlinux

Dank Olaf gibt es nun auch ein kleines HowTo, welches zeigt, wie TTCut unter ArchLinux zu installieren ist.
Zunächst ist sicherzustellen, dass alle erforderlichen Programme und Bibliotheken vorhanden sind:

pacman -Sy qt4 mplayer transcode subversion

Weitere benötigte Pakete (libgl, libmpeg2, mjpegtools) werden Abhängigkeiten der obigen erkannt und ggf. mitinstalliert.
Für nVidia- und neuere ATI-Grafikkarten empfiehlt sich die Verwendung der jeweiligen proprietären Treiber, die eine eigene libGL mitbringen.
TTCut befindet sich als Paket-Bauanleitung (PKGBUILD) im ArchLinux User-Community-Repository (AUR). Die Grundsätzliche vorgehensweise wird hier erklärt:

http://wiki.archlinux.de/?title=AUR

Im einzelnen ist (als normaler User) folgendes zu tun:

wget http://aur.archlinux.org/packages/ttcut-svn/ttcut-svn.tar.gz
tar zvxf ttcut-svn.tar.gz
cd ttcut-svn/
makepkg

Anschließend wird das fertige Paket installiert:

pacman -U ttcut-svn- - -i686.pkg.tar.gz

Die Paketversion (pkgver) entspricht der verwendeten SVN-Revision. Durch Anpassen der Variablen pkgver im PKGBUILD kann ein aktualisiertes Paket erstellt werden. Die letzte Revision äßt sich folgt ermitteln:

svn info http://svn.berlios.de/svnroot/repos/ttcut/trunk

Das PKGBUILD im AUR wird regelmäß aktualisiert, registrierte Nutzer können dort auch Kommentare abgeben:

http://aur.archlinux.org/packages.php?do_Details=1&ID=10621

Vielen Dank Olaf